Teufel Solutions AG - Logo Teufel Solutions AG - Logo
 
 
 

Vom Partner zum festen Bestandteil - Teufel solutions ist nun Teil der TRUMPF Gruppe

Seit vielen Jahren arbeiten wir als Entwicklungspartner von TRUMPF zusammen an der TRUMPF-Software TruTops Fab, einem Fertigungssteuerungssystem zur Verwaltung der gesamten Fertigungsprozesse. Durch das modular aufgebaute System können alle Produktionsaufträge überblickt, verwaltet und gesteuert werden.

TRUMPF bietet als Hochtechnologieunternehmen Fertigungslösungen im Bereich Werkzeugmaschinen sowie Lasertechnik an und treibt somit die digitale Vernetzung der produzierenden Industrie durch Beratung, Plattform- und Softwareangebote voran.

Mit Wirkung zum 1. August 2018 hat TRUMPF die TEUFEL solutions erworben, um durch unsere IT-Expertise im Bereich der Fertigungssteuerung für Lasertechnologie/ Maschinenbau sein Portfolio im Hinblick auf die digital vernetzte Fertigung zu ergänzen. Chief Digital Officer Mathias Kammüller unterstreicht in Bezug auf die Übernahme von TEUFEL solutions: «TRUMPF setzt auf vernetzte Fertigung. Mit der Übernahme der TEUFEL solutions zeigen wir, dass wir unsere digitale Ambition konsequent verfolgen. Die Expertise der TEUFEL solutions im Bereich TruTops Fab und TruConnect ergänzt die Industrie 4.0-Aktivitäten von TRUMPF optimal.»

TEUFEL solutions wird zukünftig die langjährige Erfahrung als kompetenter Software-Partner für Unternehmen im Bereich Maschinenbau und das Wissen in Software-Entwicklung sowie Systemberatung als Teil der TRUMPF-Gruppe zielgerichtet dafür einsetzen, die Aktivitäten in Bezug auf die vernetzte Fertigung zu stärken.

Teufel solutions startet durch beim Bodensee Megathlon 2018

Am 22. Juli 2018 fand in Radolfzell der 14. Bodensee Megathlon statt und TEUFEL solutions war erstmals mit von der Partie.

Auch wenn die in IT-Kreisen bedeutungsschwangere Startnummer 404 im Vorfeld zu pessimistischen Prognosen wie «404 – Zieleinlauf not found» führte, stellten die Teufels-Kerle unter Beweis, dass sie nicht nur im Bereich Industrie 4.0 zu Mega-Leistungen in der Lage sind.

Fünf unserer Mitarbeiter kämpften sich mit eisernem Willen durch die verschiedenen Disziplinen des Wettkampfes.

Um 8 Uhr morgens starteten die Schwimmerinnen und Schwimmer des Megathlons mit einer Strecke von 1,5 km im Herzenbad Radolfzell, wobei unser Team eine Zeit von knapp unter 28 Minuten erreichte. Bei der darauffolgenden Disziplin Rennradfahren benötigten wir für 42 km weniger als 1 Stunde und 23 Minuten. Anschliessend standen Inlineskaten und Mountainbiken mit jeweils 20 km und 36 km auf dem Programm. Hier erreichten unsere TEUFEL-Athleten Zeiten von rund 54 Minuten sowie 1 Stunde und 33 Minuten. Im grossen Finale musste noch eine Laufstrecke von 10 km gemeistert werden, die unser Läufer in weniger als 51 Minuten bewältigte.

Somit erreichte das TEUFEL-Team mit einer Gesamtzeit von knapp über 5 Stunden und 7 Minuten im Wettkampf mit 82 teilnehmenden Firmenteams den 24. Platz – ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann!

Getreu dem Motto «Nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf» wurde dann bei einem abschliessenden Umtrunk analysiert, welche grossen Potentiale noch bei der Vorbereitung erschlossen werden können und wo denn der nächste Gigathlon stattfindet.

Intelligente Vernetzung international hautnah erleben - TEUFEL solutions auf der Blechexpo und FABTECH

Seit vielen Jahren sind wir fester Bestandteil bei unterschiedlichen internationalen Leitmessen für die Blechbearbeitung. Im November 2017 waren wir mit unserem Vertriebs- und Serviceteam parallel in Stuttgart auf der Blechexpo und in Chicago auf der FABTECH bei unserem Partner TRUMPF vertreten.

Für die Besucher war das besondere an den Messen, dass sie die „Smart Factory“ live erleben konnten. Exemplarisch für die Produktion der Zukunft, beauftragten die Besucher auf dem TRUMPF- Messestand personalisierte Teile wie einen Kugelschreiber oder eine individuell befüllte Schokobox und verfolgten hautnah alle Schritte von der Beauftragung bis zur Auslieferung. Dabei wurde die Kommunikation mit den verschiedenen Komponenten und Maschinen veranschaulicht und gezeigt, wie die Software den Herstellungsprozess steuert.

Ein besonderes Highlight auf den Messeständen war die Live-Schaltung nach Chicago in die TRUMPF Smart Factory, wo Fragen zum Einstieg in die „Smart Factory“ beantwortet wurden und Kunden via iPad direkt in der dortigen Fabrik einen Auftrag platzieren konnten.
So konnten die Besucher ein Produktionsteil in Auftrag geben und in der Live-Schaltung direkt sehen, wie der Produktionsauftrag im TruTops Fab System in der TRUMPF Smart Factory erscheint.
In Chicago konnten die Besucher bei Platzierung des Auftrags sogar den Auslieferungsort definieren, ob sie ihr „Give-Away“ Geschenk auf dem Messegelände, oder sogar in der TRUMPF Smart Factory abholen wollten.
Nach jedem Produktionsschritt wurde der Besucher via SMS über den Fortschritt seines bestellten Artikels informiert – vollkommene Transparenz!

Neben der systemseitigen Messeinstallation erfolgte auch die Betreuung an den Messetagen durch unsere Experten.
Für unsere Mitarbeiter ist die Vorbereitung und Umsetzung des technikseitigen Messeauftritts immer spannend, insbesondere wenn es zusätzlich um INDUSTRIE 4.0 Lösungen geht, sie auf anderen Kontinenten stattfinden und dabei auch international ineinandergreifen müssen. Dies verlangt von unseren Mitarbeitern neben ihrem Expertenwissen, auch Exaktheit und Perfektion, um einen störungsfreien Betrieb zu garantieren.  Auf unser gut ausgebildetes Team ist Verlass!

Industrie 4.0 in Chicago – Eröffnung der Smart Factory

Im September 2017 eröffnete unsere Partnerfirma und Industrie 4.0 - Vorreiter TRUMPF die Smart Factory in Chicago.

Das Alleinstellungsmerkmal des Technologiezentrums ist die komplette digitale Vernetzung der «Produktionskette Blech». Von der Beauftragung bis hin zur Auslieferung eines Blechbauteils sind alle einzelnen Schritte intelligent softwaregesteuert miteinander verkettet.

Die 55 Meter lange Produktionshalle beinhaltet neben der verketteten Blechfertigung auch das Hochregallager, das als Herzstück betitelt wird. Von hier aus erfolgt die Versorgung der Werkzeugmaschinen mit Material. In der Schaltzentrale mit grossen Displayflächen, dem «Control Room», werden den Besuchern in Echtzeit Prozesskennzahlen dargestellt.

Mit unserem Know-how aus internationalen Maschinenbau- und Software-Projekten waren wir von Beginn an ein zentraler Bestandteil dieses zukunftweisenden Projektes.

Zu unserem Aufgabenbereich gehörten insbesondere die Integrationen zwischen smarten Software-Systemen und modernsten Maschinen.

Einen wichtigen Meilenstein zum Projekterfolg lieferten wir durch die Konfiguration und Inbetriebnahme der weltweit ersten produktiven Schnittstelle zwischen einem ERP System der Firma Axoom und dem TRUMPF eigenen Produktions- und Planungssystems «TruTops Fab».

Die Herausforderung bestand in einem Hybrid-Szenario. Das ERP System wird in der Cloud, das TruTops Fab System jedoch „on premises“ vor Ort in Chicago betrieben.

Weltweit können nun TRUMPF Kunden ihre eigenen Teile in die „Smart Factory“ hochladen. Die Teile inklusive Geometrie können über ein Web Client direkt und jederzeit bestellt werden. Nach dem Auftragseingang erhält der Kunde über einen benutzerbezogenen Login eine vollständige Transparenz der bestellten Teile. Das Besondere: Alle Aufträge werden in Echtzeit mit dem aktuellen Fortschritt dargestellt. Nach der Produktion der Aufträge erfolgt abschließend eine Rückmeldung von der „Smart Factory“ zurück an das ERP System.

Systemunabhängige Kommunikation und Interaktion – unser Beitrag zur intelligenten Fabrik!

Nähere Informationen zur SMART Factory finden Sie hier.

Hochschulmessen: Talentsuche für die Zukunft!

Hochschulmessen bieten TEUFEL solutions nicht nur die Möglichkeit sich als Unternehmen vorzustellen, sondern auch potenzielle zukünftige Mitarbeiter in einem lockeren und unbefangenen Gespräch direkt und persönlich kennenzulernen.

Dieses Jahr waren wir auf der Hochschulmesse CONNECT an der HTWG in Konstanz und an der Hochschulkontaktbörse in Furtwangen im Schwarzwald präsent und konnten uns dabei mit vielen interessanten und interessierten Studierenden direkt austauschen. Hierbei nutzen wir die Gelegenheit unsere Studentenprojekte im Bereich „Industrie 4.0“ vorzustellen und dabei viel „Lust auf das Neue“ zu wecken.

Kommentare wie „…die Projekte klingen sehr spannend, gerne würde ich das Thema als Abschlussarbeit bearbeiten“ oder „..ich habe gehört ihr seid ein cooles Unternehmen, gerne würde ich mehr von euch erfahren“ sind nur eine kleine Auswahl der positiven Resonanz auf unseren Messeauftritt.  Auch die Anzahl der eingegangenen Bewerbungen für eine Abschlussarbeit, Praktikum oder Werkstudententätigkeit bestätigt dies.

Was uns als Repräsentanten von TEUFEL solutions aufgefallen ist, ist dass sich sehr viele Studierende vorab über unser Unternehmen informiert haben und sie teilweise genau wussten was und wohin sie in Zukunft wollen. Dies war wirklich sehr erfrischend und war unter anderem ein Grund dafür, dass es auch uns Spass bereitet hat. Das waren Gespräche auf Augenhöhe, mit Studenten die etwas bewegen und etwas erschaffen wollen. Die Zukunft kann kommen!

TEUFEL solutions auf der Hannover Messe

Vom 23. bis 27.4.2017 fand in Hannover die grösste Industriemesse  der Welt statt, die HMI (Hannover Messe). Vertreten waren alle Schlüsseltechnologien und Kernbereiche der Industrie. Auch TEUFEL solutions war offiziell als Partner von AXOOM auf der Messe aktiv.

Neben dem Themenkomplex "Insustrial Automatisation" war vor allem das Thema "Digital Factory" im Fokus unseres Messebesuchs. In der Fertigung von heute laufen Maschinen, PPS und ERP System noch viel zu oft voneinander getrennt. Hier ist die vernetzte Fertigung die Lösung. In der Produktion der Zukunft ist alles mit allem vernetzt – vom Sensor bis zum ERP System, alles ist transparent. Selbst hochkomplexe Prozesse lassen sich von der Angebotserstellung über Auftragseingang, Produktion bis hin zum Service einfach steuern.

In Zusammenarbeit mit AXOOM sind wir im Bereich Industrie 4.0 noch breiter für unsere Kunden und die Weiterentwicklung der Zukunft aufgestellt.

Frischer Wind in unseren Segeln - TEUFEL solutions bei der BASTA!

Die BASTA! ist die größte unabhängige Konferenz zum Thema Softwareentwicklung mit Microsoft-Technologien.

Vertreter unseres Entwicklungsteams besuchten vier Tage die Messe in Frankfurt am Main und nutzten die Gelegenheit, verschiedene Microsoft Technologien kennenzulernen.

Bei über 80 unterschiedlichen Konferenzen und Workshops hatten unsere Mitarbeitenden die Qual der Wahl. Ihr Hauptaugenmerk legten sie insbesondere auf die Themen DevOps, IOT und Cross Plattform Softwareentwicklung.

Inspiriert durch die gesammelten Informationen werden unsere nächsten Projekte umgesetzt und die Visual Studio Team Services in Entwicklungs- und Freigabeprozesse integriert.

TEUFEL setzt die Segel in Richtung Wachstum - neue Niederlassung am Bodensee

Zum 01.01.2017 eröffnet TEUFEL solutions eine neue Niederlassung in Bottighofen (CH) bei Kreuzlingen.

Der Fokus des neuen Standortes am schönen Bodensee liegt auf dem Ausbau von Industrie 4.0-Lösungen und der Zusammenarbeit mit innovativen Hochschulen.

 

TEUFEL solutions AG

Bahnweg 2a

CH - 8598 Bottighofen

bei Kreuzlingen / Schweiz

info@teufelsolutions.ch

Maschinen überwachen - Arbeitsleistung kontrollieren

Kontrollieren Sie Ihre Maschinen-jederzeit & überall

Starten Sie mit Ihrer Testumgebung

Wenden Sie TruTops Monitor mit der Testumgebung von TEUFEL solutions an. Wir verbinden Ihre Laser- und Stanzmaschinen mit TruTops Monitor Cloud und schon sind Sie über Ihre Maschinenzeiten informiert. Schneller können Sie eine Software mit Ihren eigenen Maschinen nicht testen und das erst noch kostenlos.

Ihr Mehrwert:

  • Umgehend kennen Sie Ihre Produktionsdaten, wissen über die Produktivität Ihrer Maschinen Bescheid und erkennen Optimierungspotenziale für Ihr Unternehmen.
  • Selbstverständlich kann TruTops Monitor sowohl in einer Cloud als auch auf Ihrem eigenen Server betrieben werden.